- Bildquelle: picture alliance © picture alliance

Dieses Jahr wird alles anders: Das scheint das Motto der Oscars 2019 zu sein. Mit der Bekanntgabe, dass die Kategorien "Beste Kamera", "Bester Schnitt", "Bester Kurzfilm" und "Bestes Kostüm" bei der 91. Oscar-Verleihung am 24. Februar nicht live ausgestrahlt werden würden, stößt die Academy auf massive Kritik.

Die Oscars 2019 sollen kürzer werden 

Seit August 2018 ging bereits das Gerücht um, dass die diesjährige Oscar-Verleihung drastisch verkürzt werden soll – von über vier Stunden auf drei. Hierfür sollten einige Kategorien in die Werbepause verlegt werden. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, welche der 24 Oscar-Kategorien betroffen sein würden.

Am 11. Februar bestätigte "Variety", dass die Academy die Oscar-Kategorien offiziell bekanntgegeben hätte. So sollen bei den Oscars 2019 die Auszeichnungen "Beste Kamera", "Bester Schnitt", "Bester Kurzfilm" und "Bestes Kostüm" aus der Live-Aufzeichnung ausgeschlossen werden.

Um die Kritiker zu beschwichtigen, erklärte John Bailey, Präsident der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS), dass die Zuschauer die Verleihung aller 24 Kategorien im Livestream verfolgen könnten. Außerdem würden die Gewinner-Reden dieser vier Kategorien zu einem späteren Zeitpunkt der Oscar-Verleihung im TV ausgestrahlt werden.

Der Oscar-Preisträger Guillermo del Toro ("Shape of Water", "Pan’s Labyrinth") ist wie viele der Oscar-Nominierten wenig davon begeistert, dass bei den Oscars 2019 scheinbar zwischen "wichtigen" und "unwichtigen" Kategorien differenziert wird. Auf Twitter macht der mexikanische Regisseur seinem Ärger Luft: "Wenn ich darf: Ich würde mich nicht erdreisten, vorzuschlagen, welche Kategorien bei der Show herausgeschnitten werden, aber Kamera und Schnitt sind das Herz unseres Handwerks. Sie sind nicht aus der Tradition des Theaters oder der Literatur übernommen. Sie sind das Kino selbst." 

Ob die Academy nochmal ihre Meinung ändert, erfahren wir spätestens am 24. Februar bei der 91. Oscar-Verleihung.

Das könnte dich auch interessieren: Alle Oscar-Nominierten 2019 in der Übersicht